wir verwenden standardmäßig:

patentiert gezogener Federstahldraht nach Gütenorm DIN EN 10270-1 in Ausführungen SH und DH

( ehemals: DIN 17223-1  C und D   -  Werkstoff-Nr. 1.1200 )

ausländische Bezeichnungen: F: AFNOR NFA 47-301-76 / GB: BSI BS 5216-75 / USA: AISI AMS 5112

Chemische Analysen je nach Sorte und Drahtstärke in %

C   0,35 - 1,00     /     Si  0,10 - 0,30     /     Mn  0,50 - 1,20

P  max. 0,035     /     S  max. 0,035     /     Cu  max. 0,20

Zugfestigkeit N/mm²  1570 - 3110 ( d 6,30 - 0,20 mm ) ~ ( Rockwell 150kp Rc 47 - >69 // Brinell (Hb) / Vickers (Hv) ~ 445 - >740/850

Schubmodul 81500 N/mm²

Oberfläche: mattgrau, nach altern bis bläulich,keine galvanische Beschichtung

Temperaturen: Einsatztemperatur: max. 80°C           Anlasstemperatur: 250 - 350 °C ( 280 °C)

gebräuchlichste Güte für Federn

weitere Oberflächenformen: verzinnt, verzinkt, rhodiniert, verkupfert, versilbert, vergoldet, verchromt  bei uns lediglich durch externe Galvanik gegen Aufpreis möglich.

 

weitere bei uns verarbeitete Drähte ( unlegiert, niedrig legiert):

DIN EN 10270-2-VDSiCr, Ventilfederdraht, max. Einsatztemperatur 120°C

 

 

 

vollmer-federn ®  |  info@vollmer-federn.de